Newsletter Oktober 2019

Auf gehts in den schönen und in vielerlei Hinsicht bunten Monat Oktober! Nicht nur, dass er mit dem „Kultur zum Mittag“ am Dienstag beginnt (Sie wissen schon – 12.10 Uhr, Tee und Keks und einem uns sehr lieber Gast…).

Auch beginnt der Oktober für mich mit einer kleine Reise in (oder an) mein schönstes Blau – Martina und Katrin nehme ich sehr in Gedanken dahin mit – die wohl schönste Reise in diesem Jahr, denn am Mittwoch treffen sich die 108 glücklichen Buchhändler in Rostock, um ihre Würdigung zum Deutschen Buchhandlungspreis von Frau Prof. Grütters entgegen zu nehmen. Wir haben schon so viele Glückwünsche dafür bekommen, dass wir seit Wochen schon ganz verzückt durch den Laden tanzen. Lieben lieben Dank dafür. Und drücken Sie doch bitte noch ein bisschen die Daumen, denn in welcher Kategorie wir gewinnen werden, dass erfahren wir erst am Abend selbst. Und dass ich danach schauen werde, was die Ostsee macht, das ist ja höchstwahrscheinlich auch keine direkte Überraschung für Sie.

Und das mit dem bunt, das meine ich ganz ernst! Wir sind nämlich schon sehr gespannt auf die Kostümierung der kleinen und großen Zauberschüler, die wir, das PI-Haus, die Kinderbibliothek und die Terra Mineralia zur Harry Potter Nacht (am 18.10. 17 Uhr) begrüßen werden. Vielerlei magische Überraschungen haben wir uns ausgedacht und die Reise dahin wird auf dem Gleis 9dreiviertel beginnen, durch den Verbotenen Wald führen und beim Trimagischen Turnier enden, ganz wie es sich gehört. Der Eintritt in die Zauberwelt kostet für Kinder 5€ und für Erwachsene 10 €. (Kinder unter 10 Jahren benötigen eine erwachsene Begleitperson.) Karten dafür gibt es bei uns und in der Kinderbibliothek und sind limitiert… Katrinchen Zimtstern (Sie erinnern sich) hat übrigens auch (und endlich!) ein neues Abenteuer zu bestehen. Davon wird Bastian Backstein am 14.10. 17.30 Uhr im Campus Cafe des SIZ erzählen und wir freuen uns auf diesen Familiennachmittag. Der Eintritt dafür ist frei.

Zwischendrin dürfen Sie sich bitte auch das Bunt da draußen anschauen. Das tut nämlich eigentlich auch ganz gut, obwohl ich ja immer nur sehr schwer Abschied nehmen will vom Sommer. Aber für manche Gaben des Herbstes bin ich auch ganz empfänglich bzw. dankbar, vor allem, wenn diese so schön in der Pfanne duften. Die anderen bunten Dingediemansofindet verarbeitet Martina gerade für das Schaufenster und ich bin schon freudig gespannt, was Sie sich in diesem Jahr ausgedacht hat, um all die schönen Herbstneuerscheinungen des Buchmarktes bunt zu umrahmen. Reichlich ist er wieder und ich weiß gar nicht so recht, von welchem Buch ich Ihnen erzählen soll… Vielleicht von einem, dass Martina und mich gleichzeitig fesselte? Hat mit den Abgründen der menschlichen Seele zu tun? Es heißt „Drei“ und geht um eine Frau, die ein wenig Trost sucht, nachdem ihr Mann sie verlassen hat. Eine andere Frau sucht nach einem neuen Zuhause und nach einem Zeichen Gottes, dass sie auf dem richtigen Weg ist. Sie finden denselben Mann. Es gibt vieles, was sie nicht über ihn wissen, aber er weiß auch nicht alles über sie und das alles ist sehr spannend erzählt von Dror Mishani, einem israelischen Autor, der für seine Romane um den Inspektor Avi Avraham international bekannt ist. Sehr empfehlenswert. Und Katrin ist in die Fantasywelt abgetaucht – „King of Scars“ von Leigh Bardugo und schwärmt davon… Hat es doch alles, was da gebraucht wird – schön erzählt, einen schillernden Helden Nikolai, viel dunkle Magie und viel Liebe, mit der alles gut wird. Versprochen!

Zum Lyriksalon am 22.10. 20 Uhr in den Salon der Stadtwirtschaft möchten wir Sie einladen, würdigen wir doch einen Mann, der mit seinen 90 Jahren ein breites Spektrum der Publizistik aufweist: Schriftsteller, Herausgeber, Übersetzer und Redakteur ist er – Hans Magnus Enzensberger. Und eben auch Lyriker. Und wir freuen uns, dass Martin Ennulat und Ralph Sählbrandt seine Gedichte vortragen werden.

Bunt genug? Bunt genug!

Herzliche Grüße aus dem Taschenbuchladen von Heike Wenige, Martina Gehlhaus und Katrin Steinert

PS: Wir möchten ganz ausdrücklich der Freien Presse und Frau Astrid Ring Danke sagen für den schönen Artikel zu uns, dem Buchhandlungspreis und dem Taschenbuchladenjubiläum, das ja nun immer näher rückt! Nachzulesen unter https://www.freiepresse.de/mittelsachsen/freiberg/buchhaendlerin-mit-herz-und-ideen-artikel10614467, sofern Sie mögen! Der November wird turbulent, ebenfalls versprochen!

Hier können Sie kommentieren.

*