Dienstag, der 12. März 2024 um 20:00 Uhr

Im Salon der Stadtwirtschaft

Ulf Großmann ist Preisträger des Kammweg – Literaturwettbewerb 2023 des Kulturraumes Erzgebirge-Mittelsachsen. Und schon längst wollte ich ihn als Gast in den Lyriksalon einladen. Im Herzen ist er noch immer Freiberger, lebt und arbeitet seit ein paar Jahren in Fuchstal, mit einer langen Zwischenstation in Dresden.

Sein lyrisches Werk ist bemerkenswert, schauen Sie mal:

Kaleidoskop

die Farben der Welt kann ich nicht mehr hören

und das Sehen vergeht mir schon beim Gedanken

an den Geruch dieser Zeit kann ich mich nicht gewöhnen

und gegen das Schütteln habe ich vom Arzt Tabletten bekommen

Auch veröffentlicht er Belletristisches, Stücke und Rezensionen in Zeitschriften und Anthologien (u. a. außerdem, wortwerk, Das Magazin, Lichtungen) und wirkt zudem als Herausgeber. Zudem ist er Redakteur der Zeitschrift für Literatur und Kunst Ostragehege.

Aktuell arbeitet er intensiv an seinem zweiten Lyrikband mit dem vorläufigen Arbeitstitel Rohdaten. Die wesentlichen Themenkreise sind Identität, Familie, Fragen nach Heimat, und Verluste. Die Thematik des Bandes Nachtränder wird fortgesetzt und erweitert. Er erklärt: »Das spartanische Geschehen der Gedichte ist ohne gesamtgesellschaftliche Gesichtspunkte, Vorgänge und Strukturen nicht denkbar, da die Lebensentwürfe, Lebenslügen und Ausnahmesit

Ziemlich zahlreich sind seine Preise und Nominierungen für sein Lyrisches Werk.

Im Salon der Stadtwirtschaft/Reservierungen bei uns