„Wer da noch lachen kann“ Lesung mit Birgit Vanderbeke

„Wer da noch lachen kann“ Lesung mit Birgit Vanderbeke

Ein schöner Spruch von Denis Diderot im Entree der Internetseite von Birgit Vanderbeke (www.birgitvanderbeke.com):

Je unglücklicher die Zeiten sind, um so vermehren sich die Idiotismen.“

Birgit Vanderbeke, geboren 1956 im brandenburgischen Dahme, lebt im Süden Frankreichs. Ihr umfangreiches Werk wurde mit zahlreichen Literaturpreisen ausgezeichnet, unter anderem mit dem Ingeborg-Bachmann-Preis und dem Kranichsteiner Literaturpreis. „Das Muschelessen“(war sogar Schullesestoff) und „Alberta empfängt einen Liebhaber“ sind die Erzählungen, mit denen sie die literarische Bühne betrat und wer diese gelesen hat, weiß um ihre unverwechselbare Sprachkunst

Als Markenzeichen ihrer präzise erzählten Analysen des Alltags gilt der typische „Vanderbeke-Sound“: ein minimalistisch kühler, ebenso witzig-hintergründiger wie frech-eigenwilliger Erzählton“ von renitenter Kindlichkeit und spielerisch vorgetäuschter Naivität in lakonisch, schmucklosen Sätzen.

Und in ihrem neuen Buch „Wer da noch lachen kann“ (erschienen am 1.8.2017) werden die Vanderbekefreunde nicht enttäuscht:

Der Familie entkommen, die Welt gewinnen

Am Anfang steht ein Autounfall. Sie überlebt, aber die Schmerzen wollen einfach nicht vergehen. Bis ihr eine Freundin die Telefonnummer eines gewissen Pierre Mounier anvertraut. Der habe schon einer Menge Leute geholfen, lass dich von ihm anschauen, sagt die Freundin. Die Behandlung dauert keine Stunde, und Monsieur Mounier verabschiedet sich heiter, ein weiterer Termin sei nicht nötig. Auf unbestimmte Weise scheint er mit ihr verbunden, wie eine Gestalt aus ihrer Vergangenheit. Beim Hinausgehen wirft sie einen beiläufigen Blick auf das Schild neben seiner Eingangstür, auf dem sich Mounier als Therapeut für Mikrokinesie ausweist, und plötzlich erinnert sie sich an ein Detail aus ihrer Kindheit: eine kleine Figur, mit der vergessene Geschichten, die sie erlebt oder gelesen hat, schmerzvoll zu ihr zurückkehren.

Birgit Vanderbekes Heldin sucht die Befreiung von ihrer Familie – und erkennt erst spät, dass Gewalt allgegenwärtig ist.

Booking Form

Buchungen sind für diese Veranstaltung nicht mehr möglich.

Hier können Sie kommentieren.

*

Veranstaltungskalender

<< Dez 2017 >>
MDMDFSS
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31